T.I.P.
Das Turn-Informationsportal
Besuchen Sie T.I.P. - Das Turn-Informationsportal des Badischen Turner-Bund e.V.
IntelliOnline

2017 - Schaufenster des Turngaus Heidelberg

Tolle Einblicke in den Turnsport

 

Das Schaufenster 2017 des Turngau Heidelberg fand am 12. März in der Kurpfalzhalle St. Ilgen statt und wurde vom TV Germania St. Ilgen anlässlich ihrer 125jährigen Jubiläumsjahres ausgerichtet. Unter dem Motto „ It`s Showtime“ begrüßte pünktlich um 15 Uhr die Vorsitzende des TV St. Ilgen, Britta Kettenmann, die 18 Gruppen mit über 200 Teilnehmern aus den Vereinen des Turngau Heidelberg sowie das Publikum in der vollbesetzten Kurpfalzhalle. Dann eröffnete die Drums-Alive-Gruppe des TV St. Ilgen den Nachmittag mit Trommeln auf Pezzi-Bällen. Im Anschluss kam der Auftritt der Kinderturngruppen des TV Germania Wiesenbach. Die kleinen Gymnastinnen der TSG Wiesloch zeigten ihr Können im Bereich der Rhythmischen Sportgymnastik. Auch die TSG Rohrbach lies es nicht nehmen mit 20 Tänzerinnen einen Jazztanz zu diesem Anlass vorzuführen. Eine Trampolinturnübung zeigte die Mädchenturngruppe des TB Neckarsteinach. Die Breakdancer des Cha-Cha-Clubs heizten mit ihren Moves das Publikum ein. Direkt vor der Pause rollten die Rhönräder des TV Neckargemünd über die Fläche und zeigten den Schwung und die Eleganz dieses Turngeräts.

Die KTG Heidelberg zeigte eine Vielfalt an Turnübungen, die sehr kunstvoll choreografiert waren. Danach kam die Seniorengymnastik-Gruppe des Dr. Ulla-Schirmer-Haus und bewies, wie viel man sich im Sitzen sportlich betätigen kann. Hier war das Publikum zum Mitmachen eingeladen und die Tribüne vibrierte im Takt der Bewegungen. Die Tänzerinnen des TV Germania St.Ilgen zeigten , das man auch mit einem großen Schwungtuch tanzen kann. Danach kam die Hip-Hop-Gruppe des TV Horrenberg. Mit einer weiteren Bodenturnübung begeisterten die Jugendlichen der SG Nußloch das Publikum. Als Vertreterin der RSG Ballett Wiesloch zeigte eine Gymnastin eine Übung mit dem Gymnastikband auf höchstem Niveau.

Ein Ruhepol als Kontrast zum restlichen Programm stellte Stephan Yamamoto vom TV St. Ilgen dar: Er führte Bewegungsabläufe mit dem Schwert aus der japanischen Schwertkunst, Iaido, vor. Übungen mit dem Rola-Bola führten drei Artisten des Cirkus Peperoni vor. Den Abschluss bildete die Seniorentanzgruppe vom TV Dielheim, die in ihrem Auftritt das Publikum auf die Reise nach Berlin zum Turnfest mitnahm und das Wesentliche des Turnfests zeigte – das Nachtleben.

Jede Gruppe hat beim Auftritt das Publikum ganz schön mitgerissen – die Kurpfalzhalle bebte, als alle zur Musik mitklatschten und nicht mit dem Applaus sparten.

Vielen Dank an alle mitwirkenden Vereine, die Moderatorin Gabriele Herb, den TV Germania St. Ilgen und den DJ Dirk Kettenmann. Das diesjährige Schaufenster war ein voller Erfolg.

 

 

 


Zum Seitenanfang

 

2016 - Gleich 2 runde Geburtstage im Juli

Siegfried Michel und Werner Kupferschmitt feierten ihren 80. Geburtstag

Zwei große Persönlichkeiten, die sich im Turngau und im Land verdient gemacht haben, durften im Juli einen runden Geburtstag feiern. Beide sind Ehrenmitglieder des Badischen Turnerbundes und des Turngaus Heidelberg. Während Siegfried Michel eine der Triebfedern beim Zusammenschluss der nord- und südbadischen Turnerbünde war und als Funktionär in den verschiedenen Gremien wirkte, hat sich Werner Kupferschmitt um den Aufbau des durchgängigen Ligenbetriebs verdient gemacht.

Der Turngau Heidelberg und alle seine Mitglieder gratulieren ganz herzlich!

 


Zum Seitenanfang

 

2016 - Der Turngau trauert um Hannelore Antoni

Der Turngau Heidelberg e.V. trauert um seine ehemalige stellvertretende Vorsitzende

Hannelore Antoni

die am 2. März 2016, leider viel zu früh, verstorben ist. Ihr Tod trifft uns alle schmerzlich, verlieren wir mit ihr eine engagierte, kompetente und hilfsbereite Mitarbeiterin und Freundin., die sich auch nach ihrem Ausscheiden aus dem Vorstand für unseren Turngau eingesetzt hat. Wir werden ihr Andenken in Ehren halten.


Zum Seitenanfang

 

2016 - Jahresberichte der Fachwarte

Sammlung der Fachwarte zum Gauturntag 2016

Rhönrad

Orientierungslauf

Frauen 1

Frauen 2

Kampfrichter

Prellball

Ligenbetrieb

Wandern


Zum Seitenanfang

 

2016 - Bilder vom Schaufenster

Hier ein paar Eindrücke vom Turngau Schaufenster 2016

 

 

 

 

 


Zum Seitenanfang

 

2016 - Schaufenster des Turngaus Heidelberg

It`s Show-Time

Bereits im Frühsommer 2015 trafen sich 5 Vertreter ihrer Vereine zu einem Arbeitskreis „Show und Vorführung“. Eingeladen dazu hatte die Fachwartin Jeannette Kunoth. Schnell entstand die Idee: es wird wieder mal Zeit für ein „Schaufenster des Turngau Heidelberg“. Das letzte lag immerhin schon drei Jahre zurück.

Ein teilnehmender Verein des Arbeitskreises: RSG Ballett Wiesloch erklärte sich bereit, die geplante Veranstaltung in Wiesloch stattfinden zu lassen und auch die Bewirtung zu übernehmen. Somit konnte die weitere Planung starten. Die Stadionhalle in Wiesloch wurde für Sonntag den 24.01.2016 gemietet und die Ausschreibung ging im Oktober 2015 an die Vereine.

Den Zeitpunkt Januar wählte der Arbeitskreis aus dem Grund: Weihnachtsvorführungen der Gruppen liegen noch nicht lange zurück. Es ist für alle eine gute Gelegenheit ihr Können und ihr Talent auf dieser Plattform zu zeigen. Auch wurde zur Herbsttagung im Oktober Plakate und Handzettel rechtzeitig an die anwesenden Vereine verteilt.

Dennoch gab es zum Meldeschluss am 15. 12.2015 nur 8 angemeldete Gruppen, davon die 5 Vereine die am Arbeitskreis teilgenommen haben.  Die große Frage war: warum melden sich nur diese 8 Gruppen? In den Weihnachtsferien wurden seitens der Fachwartin nochmal mehrere Vereine angeschrieben. Doch leider antwortenden auch bis nach den Ferien nur wenige. Schließlich konnte das Programm doch um zwei Programmpunkte erweitert werden.

Pünktlich um 15.00 Uhr begrüßte die 2. Vorsitzende des Turngau Heidelberg Annette Gärtner die vielen Zuschauer in der Stadionhalle Wiesloch. Die Moderatorin Gabriele Herb führte durch das Programm und schon beim 1. Programmpunkt stellte sich heraus: hier treffen sich sportbegeisterte Kinder und Jugendliche! Die TSG Wiesloch zeigte mit ihrem bunten Mix Kinderturnen trifft Leichtathletik. In einer Art Zirkeltraining präsentierten die Kleinsten der Eltern-Kind-Gruppe bis hin zu den größeren Kids ihr Können. Das Publikum war begeistert!

Nun kamen die Kindergartenkinder in Kooperation mit dem TV Wiesenbach: Heut ist so ein schöner Tag-mit ihrem Tüchertanz. Auch sie hatten schnell das Publikum in ihren Bann gezogen.

Jetzt rollten Rhönräder durch die Halle . Der TV Neckargemünd zeigte in beeindruckender Weise wie elegant man diese großen Räder rollen und drehen kann. Es war klar zu sehen , dass der TV Neckargemünd mit Recht an der Spitze bei deutschlandweiten Wettkämpfen mit mischt!  Sie waren mit ihrer „Zwergenvorführung“ noch ein Mal nach der Pause zu sehen. Die Zuschauer sparten nicht mit Applaus.

Auch Tanzvorführungen der KuSG Leimen und des ASV Eppelheim verzauberten die Zuschauer in die Welt des Hip-Hop, Breakdance und Video-Clip Dancing.

Akrobatische Elemente zeigte der Kinder – und Jugendzirkus Peperoni. Elegante Paarübungen und eine drei-stöckige Pyramide ließen zeitweise das Publikum den Atem anhalten.

Nach der Pause konnte das Publikum graziöse Darbietungen der Rhythmischen Sportgymnastik geniessen. Einmal die Mädchen der TSG Wiesloch und zum anderen die Mädchen der RSG Ballett Wiesloch. Einzelübungen mit Ball und Band, oder auch Paar- und Gruppenvorführungen mit Reifen und Bändern begeisterten die Zuschauer auf den Tribünen. Es wurde nicht mit Applaus gespart.

Als einzige Erwachsenengruppe trat der TV Germania St.Ilgen an. Hier zeigten 4 Damen mit Drumssticks und Pezzibällen , wieviel Spaß der Trendsport Drums Alive bereitet. Ihr erster Auftritt wurde zu einem großen Erfolg.

Auch die KTG Heidelberg zeigte ihre Talente. Übungen aus ihrem Trainingsprogramm ließ Einblick gewähren: wer täglich fleißig trainiert der kann es bis an die Spitze schaffen.

Zum Abschluss versammelten sich alle Teilnehmer und Trainer zum Gymwelt-Flashmob. Für die Zuschauer war nicht nur dieser ein Erlebnis. Es zeigte sich : auch mit nur 10 teilnehmenden Gruppen war dieser Nachmittag ein einmaliges Sporterlebnis. Alle waren sich einig: auf dem nächsten Schaufenster sind wir wieder dabei!


Zum Seitenanfang